Aktuelles

„Ein Stück Weg der Inklusion“ (23. April 2018)

Ein Stück Weg der Inklusion

Mit einem Stück Schiene würdigten die Mainfränkischen Werkstätten das Engagement der Arche gGmbH. Der schmalen Gleis-Abschnitt soll symbolisieren, dass viele kleine Stücke eine lange Strecke ergeben. Das Foto zeigt (von links) Bezirkstagspräsident Erwin Dotzel, den Geschäftsführer der Mainfränkischen Werkstätten, Dieter Körber, und den Leiter der Arche gGmbH, Rolf Müßig, gemeinsam mit Stefan Falke (vorne). (Foto: Mauritz)
Die Inklusion ist in Unterfranken bereits ein deutliches „Stück Weg“ vorangekommen. Die Vielfalt der Teilhabemöglichkeiten durch den Fachdienst „INklusiv! Gemeinsam arbeiten“ nahmen am Montag (23. April) Vertreterinnen und Vertreter des Bezirks und der Mainfränkischen Werkstätten in Augenschein. ganzen Artikel lesen

Behinderten-Einrichtungen stellen sich gegen AfD

Behinderten-Einrichtungen stellen sich gegen AfD

Menschen mit Behinderung bereichern das Zusammenleben in unserer Gesellschaft. Für die große Mehrheit im Lande ist das überhaupt keine Frage. Die „kleine Anfrage“, mit der AfD- Politiker im Bundestag zuletzt für Schlagzeilen sorgten, habe das Potenzial, diesen Konsens aufzukündigen, fürchten Sozialverbände und Einrichtungen für Menschen mit Behinderung.

Deshalb gehen sie in die Öffentlichkeit. In Unterfranken haben am Montag mehrere Einrichtungen in einem Positionspapier „14 Grundsätze“ formuliert, um so der Menschen- und Lebensfeindlichkeit zu begegnen, die sie hinter dem AfD-Vorgehen vermuten.

Arche gGmbH führt die Methode „Schattentage“ in ihrer Einrichtung ein

Schattentage

Im Rahmen ihres Ausbildungskonzeptes für Altenpflegeschüler hat sich die Arche gGmbH dafür entschieden, ihren
Azubi´s die Erfahrung eines sogenannten „Schattentages“ zu ermöglichen.

Das theoretische Konzept des „Schattentags“ lernten die momentan 5 Altenpflegeschüler/innen beim Arche-internen Azubi-Jahrestreffen Anfang Dezember´17 kennen.


Kennen Sie das gesuchte Wort?

DANKE, für all das!

Oftmals wird in Kreuzworträtseln ein „Wort der Höflichkeit“ gesucht.
Die Lösung: DANKE
Das sehen wir bei der Arche Würzburg ganz genau so: Wir schätzen den Wert dessen, was wir täglich durch viele Menschen geschenkt bekommen, einander geben, auch wenn dieser Dank nicht in jeder Situation ausdrücklich zutage tritt.


Anfahrt

Kontakt

Arche ... eine gute Gemeinschaft

gemeinnützige evangelische Gemeinschaft für Alten- und Behindertenhilfe mit beschränkter Haftung
Mitglied im DW Bayern e.V.

Moskauer Ring 1, 97084 Würzburg

Telefon: 0931/60064-0
Telefax: 0931/60064-68

zum Kontaktformular